GUBCOMPANY

www.gubcompany.com

Gubcompany ist eine Plattform für Erfindungen und Experimente im Bereich Theater und Performance für ein junges Publikum, die 2000 gegründet wurde.

Christine Rinderknecht (Autorin/Co-Regisseurin) und Heinz Gubler (Regisseur und Filmer) sind der künstlerische Kern der Gruppe. In immer wieder neuen Kollaborationen entwickelt sie Stücke, die von Erfahrungen in der heutigen Welt erzählen und zeigt Bilder, in denen neue Sehgewohnheiten erfahrbar werden. Gubcompany arbeitet mit digitalen und analogen Medien und stellt sich immer den Fragen nach der zeitgenössischen Ästhetik für ein junges Publikum. Dazu gehören auch Live Musik oder die Arbeit mit bildenden Künstlern.

Gubcompany möchte mit seinen Stücken den Dialog fördern zwischen den Generationen und Kulturen und ästhetische Erlebnisse sinnlich erfahrbar machen.

Seit 2007 gehört Roland Amrein als Produktionsleiter zum Team.

Zusammenarbeit mit u.a.

Rahel Hubacher, Erich Hufschmid, Wiersma&Smeets, Maria Rebekka Sautter, Marion Steiner, Gabi Mojzes, Olivia Stutz, Flavio Dalmolin, Manfred Jahnke, Mik Gruber, Stefania Bernet, Fabienne Labèr, Jo Wyss, Marisa Sophia Rigas, Yonne Oesch, Samuel Eisenring, Mabô Kouyaté, Oli Second, Alpcan Özcul, Esther Becker, Anna-Katharina Müller, Maria Spanring, Anna Katharina Bartel, Michel Hirsig, Leme, Veronika Sellier, Dani Kouyaté, Ingo Ospel, Ibrahima Traoré, Kuska Caceres.

Von den mit Gubcompany entstandenen Jugendstücken sind Livia_13 und Dating Mr. Bad Guy im Angebot vom Theaterstückverlag München.

Übersetzung von Livia_13 ins Russische. Erstaufführung  18.9. 2016, Neue Bühne des Alexandrinskj Theaters, St. Petersburg, Regie: Mikahail Patlasov.

Stressfaktor_15, Übersetzung auf Ungarisch und Rumänisch. Erstaufführung 23.9.2016, Tompka Miklos Tarsulat Theater, Targu Mures, Rumänien, Regie: Csilla Csaki

Einladung Gubcompany mit « Shubunkin – der Fisch im Mond » ans Pop Arts Festival Amsterdam, April 2018

Einladung Gubcompany ans Contemporary Drama Festival in Rostov on Don, Februar 2019, Livia_13 Premiere auf Russisch am Theater 18+.