Film

AKTUELL:

CHURCH OF MONEY  ein Film von Heinz Gubler

ist nun auch auf demYoutube-Kanal der Stadt NĂĽrnberg, N 2025 streamforward zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=yDT3I1JpzT8&feature=youtu.be

Die Künstlerin Anna Poetter, die sich im Film auch einmal Antje Stewart nennt, begibt sich 2014 auf die Pilgerreise «auf den Spuren Geldes». In einem Handkarren führt sie allerlei Nützliches für ihre Reise mit: ein Zelt, technische Applikationen, Kleider, Notvorrat. Mit Pilgermantel, Perücke, Hut und eine Art Safari Anzug verwandelt sie sich in eine Kunstfigur, die sich Zutritt zu den unterschiedlichsten Menschen verschafft und sie dazu verführt über die Bedeutung des Geldes zu sprechen. Sie reist ohne Geld, beziehungsweise hat nur einen Batzen Geld zum Verschenken.
Wir folgen ihr auf dieser Reise in die obersten Etagen der Geldfabriken, der Börse, der Europäischen Zentralbank aber auch zu zeitgenössischen Denkern und Denkerinnen, die über die Verbindung von Geld und Religion philosophieren: Church of Money. Wir sind auch dabei, wenn die Künstlerin ihre life art Projekte realisiert bei den Bienen, den Schafen, den Kühen, den Bäumen und Kornfeldern. Den Bildern unterlegt sind Ausschnitte aus ihrem Blog, in denen sie ihre Begegnungen reflektiert. Daraus resultiert ein kaleidoskopartiges Bild, in dem verschiedenste Betrachtungen und Erkenntnisse die Absurdität unseres unerschütterlichen Glaubens an die weltliche Allmacht des Geldes ad absurdum führen.
Heinz Gubler begleitete Anna Poetter mit der Kamera und zeichnet fĂĽr den Schnitt.

The Artist Anna Poetter, who calls herself Antje Steward once in the movie, sets off on her pilgrimage „on the trace of money“ in 2014. In a handcart she carries all kinds of useful for the journey: a tent, technical applications, clothes and food. With a pilgrimage coat, a wig, hat and a kind of Safari suit she transforms into a art figure, which gains access to any kind of people and tempts them to talk about the meaning of money. She travels without any money respectively only with token money to give away.
We follow her on her journey to the top floor of the money factory, the stock market, the European central bank but also to the contemporary thinkers, who contemplate the connection of money and religion: the church of money. We are also present when the artist realizes her life art projects with bees, sheep, cows, trees and grain fields. To accompany those images there are excerpts of her blog, where she reflects upon those encounters. Result thereof is a kaleidoscopic image, which contains various contemplations and recognitions about the absurdity of our unshakable belief in the worldly omnipotence of money. Heinz Gubler accompanies Anna Poetter with his camera and draws for the editing.

VIDEOS:

GUBCOMPANY – NACHBEREITUNGEN

H A N D S P I E L   im Anschluss einer AuffĂĽhrung von SHUBUNKIN  im Theater Stadelhofen, ZĂĽrich WORKSHOP MIT KINDERN NACH EINER SHUBUNKIN AUFFĂśHRUNG IM THEATER STADELHOFEN VOM 11.3.2018

SHUBUNKIN – DER FISCH IM MOND  KINDERWORKSHOP FABRIKTHEATER ROTE FABRIK ZĂśRICH So 25 NOVEMBER 14 Uhr, Kindersonntag,  im Anschluss Kindertheater-WorkshopWorkshopleitung: Delia Keller und Fiona Schreier

SHUBUNKIN IM FABRIKPALAST AARAU KINDERTHEATERWORKSHOP Leitung:HansueliTrĂĽb Handyaufnahmen und Schnitt: Heinz Gubler

GUBCOMPANY –  RESEARCH

INTERMEDIALE RESEARCH AUF DER BÜHNE Wo Grenzen zwischen Virtualität und Realität verschwinden:DATING MR. BAD GUY von GUBCOMPANY als eine szenische Installation und Live Sream Experiment.

BEGEGNUNG VON BILDENDER KUNST UND THEATER «eine niederländisch-schweizerische Koproduktion […] die ein fantastisches Spiel in Szene setzen, das plausibler scheint als so manche rationalistischeWelterklärungsmodelle.»
Vorarlberger Nachrichten

EXPERIMENTIERFELD SHUBUNKIN – DER FISCH IM MOND BEI WIERSMA&SMEETH IN TILBURG NL

BRICOLAGE EINE RECHERCHE C A M E R A O B S C U R A im FABRIKPALAST Aarau

17. SYMPOSION THEATER & BILD & TON 2018
Luaga & Losna in Feldkirch
30. Internationales Theaterfestival fĂĽr ein junges Publikum 3. bis 7. September 2018

18. SYMPOSION THEATER & BILD & TON
im Rahmen des 31. Luaga & Losna, Internationales Theaterfestival fĂĽr ein Junges Publikum vom 3. bis 7. September 2019 in Feldkirch

Der sprechende Körper und die Zweidimensionalität
Das diesjährige Symposion steht unter dem Motto von Performativer Forschungsarbeit mit dem menschlichen Körper, verschiedenen Medien, Installationen, Objekten und Performances. Wir beschäftigen uns mit der Durchdringung von Zweidimensionalität und Dreidimensionalität. Es bleibt dabei die Frage, mit welchen Kategorien sich die vieldimensionale Realität, sowohl unserer Lebenswirklichkeit als auch der ästhetischen Objekte, fassen lässt. Welche Möglichkeiten uns neue Medien geben, die Welt wahrzunehmen. Wie aber entsteht eine neue intermediale Sprache?
Diese komplexe Fragestellung wird ebenfalls das Thema dieser Woche sein. Dazu bieten wir gewisse Grundtechniken, aber keine Lösungen zur gestellten Fragestellung. Jede und Jeder soll seine individuellen Ergebnisse in dieser Woche selbst finden.

GUBCOMPANY – SCHULPROJEKTE

ZEIT!
EINE SONDERSENDUNG
IM RAHMEN VON BLICKFELDER, KĂśNSTE FĂśR EIN JUNGES PUBLIKUM 2016
AUFZEICNUNG vom 11.Juni 2016
GUBCOMPANY • Leitung Christine Rinderknecht, Heinz Gubler • Musik Oli Second 
Mit Schulhaus Albisriederplatz ZĂĽrich 9. Klasse, Peter Vonderhagen

KUNST IM OHR IM RAHMEN VON BLICKFELDER, KÜNSTE FÜR EIN JUNGES PUBLIKUM 2016 Ein Projekt des Kunsthaus Zürich mit der Klasse 3b des Liceo Artistico Zürich in Zusammenarbeit mit dem „Festival Blickfelder– Künste für ein junges Publikum“, eine Veranstaltung der Bildungsdirektion Kanton Zürich.

M I A
Ein Filmprojekt der Theatergruppe der vierten Oberstufe Lenzburg
AUSGEZEICHNET VOM FUNKENFLUG 2016 kulturmachtschule.ch
Idee und Realisation: Heinz Gubler Oli Renggli Herbert Rinderknecht und die Theatergruppe
https://vimeo.com/155390480

TELE A PLATZ Das Projekt Tele A-Platz war eine Koproduktion von GUBCOMPANY und der Klasse von Peter Vonderhagen im Schulhaus Albisriederplatz. Die Schülerinnen und Schüler konnten bei Theater- und Filmarbeit diese Medien in Praxis kennenlernen und dabei eine andere Perspektive bekommen, als sie sie bis anhin als Rezipienten hatten – MEDIENBILDUNG. Die Schülerinnen und Schüler verbesserten beim Präsentieren von Monologen und Dialogen ihre Sprechfertigkeit und lernten vor Publikum aufzutreten – DEUTSCHE SPRACHE UND AUFTRITTSKOMPETENZ.

Leitung: Heinz Gubler, Christine Rinderknecht, Oli Second, Peter Vonderhagen. UnterstĂĽtzt wurde diese Projekt von SCHULE UND KULTUR ZĂĽrich

CASTING IDEE, KONZEPT, SZENISCHE REALISATION UND KAMERA MIT 11 SCHĂśLERINNEN WĂ„HREND EINER WOCHE. LEITUNG: HEINZ GUBLER, OLI SECOND

RESPECT  Rap fĂĽr Toleranz in der Schule AUSSCHNITTE AUS DEM AUFTRITT IM VOLKSHAUS / MIT ANSCHLIESSENDEN INTERVIEWS MIT ZWEI LEHRERINNEN ZUR ARBEIT MIT SCHĂśLERINNEN UND SCHĂśLER VIDEO: Heinz Gubler Stiftung fĂĽr Erziehung zur Toleranz in der Schule SET 2008 / UnterstĂĽtzung:  MIGROS KULTURPROZENT

TALK TALK TALK – eine TV-SENDUNG. AUSSCHNITT AUS EINER ARBEIT MIT EINER SEKUNDARKLASSE IM SCHULHAUS LACHENZELG, ZÜRICH LEITUNG: HEINZ GUBLER, CHRISTINE RINDERKNECHT

LEONCE UND LENA – DIE ARBEIT MIT EINEM KLASSIKER Ein Projekt an der Oberstufenschule in Niederhasli 2017. Die Aufgabe war, mit den SchĂĽlerInnen einen klassischen Stoff mit der HEUTIGEN ZEIT in Verbindung zu setzten. Es wurden einerseits die Sprache von BĂĽchner wie auchinhaltliche Kriterien mit den SchĂĽlerInnen untersucht und umgesetzt.Daraus entstand eine Video-Theaterarbeit, die nach Abschlussder ganzen Oberstufe gezeigt wurde.